• Panta Rhei
  • Amada VITAMIN
  •  
 
  • Neroli-Waschessenz
  •  
 
  • Dattel Crema Balsamico (100ml)
  • Bärlauchöl (100ml)
  •  
 
  • Lawudo
  • Eneagramm
  •  
 
  • Orangenblüten-Naturshampoo
  • Birnenöl-Naturshampoo
  •  
 
 
 
 

Das Echte Eisenkraut (Verbena officinalis), auch Taubenkraut, Katzenblutkraut, Sagenkraut oder Wunschkraut genannt, gehört zur Gattung der Verbenen (Verbena). Das Echte Eisenkraut wächst als sommergrüne, seltener einjährige bis meist kurzlebig ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 20 bis 75 cm erreicht. Die Blütezeit reicht vom Mai bis Oktober, oder bis zum ersten Frost.

Es ist seit der Antike als Heilpflanze bekannt und dementsprechend ranken sich zahlreiche Mythen rund um das Eisenkraut.

Früher war das Eisenkraut eine der am bekanntesten und wichtigsten Heilpflanzen. Man benutzte es unter anderem zur Reinigung von Tempeln. Heutzutage wird jedoch hauptsächlich sein Bruder, die südamerikanische Verbena, verwendet. Dadurch ist das Eisenkraut bei uns fast in Vergessenheit geraten. In der Heilwirkung ist das Eisenkraut der Verbena jedoch überlegen.

Naturheilkundlich setzt man Eisenkraut z.B. gegen Schüttelfrost und Kopfschmerzen ein. Ein Tee aus ein bis drei Teelöffeln Eisenkraut auf eine Tasse Wasser soll den Stoffwechsel anregen und gegen Schlaflosigkeit und Nervenschwäche wirken. Äußerlich angewendet wird das Eisenkraut z.B. zur Wundbehandlung. Man kann aus einem Tee von Eisenkraut auch für Umschläge benutzen, die helfen, Wunden zu heilen. Solche Umschläge werden mehrmals täglich aufgelegt.

Das echte Eisenkraut wächst fast überall bei uns. In seinen Stängeln ist sehr viel Verbenalin enthalten, ein pflanzliches Hormon, das uns beruhigt und so sanft in den Schlaf bringt. Das geschieht im Übrigens dadurch, daß es sich an die so genannten A-1-Rezeptoren in unserem Gehirn andockt, die so etwas wie "Müde-Schalter" in unserem Gehirn sind. 

 
 

 

© Keora Naturprodukte