Weißer Tee ist ein nur zu zwei Prozent anfermentierter Tee. Diese Fermentation vollzieht sich auf natürlichem Wege während des Welkprozesses. Weißer Tee wird oft fälschlicherweise als eine Sorte grünen Tees bezeichnet, ist allerdings eine eigene Teesorte, da er eine eigene Herstellungsmethode erfordert.

Bei der Ernte im März und April werden nur die ersten zarten Triebe gepflückt. Danach folgt der Trocknungsprozess. Dieser dauer ca. zwei Tage. Während der Oxydation der Blätter entsteht die typische grün-weißliche Farbe des Tees. 

Weißer Tee enthält viele Mineralstoffe und Vitamine, allen voran aber Antioxidantien, die für die Zerstörung von freien Radikalen im Körper sorgen. Eine krebs-vorbeugende Wirkung wird vor allem dem weißen Tee und nicht nur grünem und schwarzem Tee zugesagt. 

Weißer Tee wird hauptsächlich in China angebaut. Er zählt auch heute noch zu den weltweit besten Tees aufgrund seines süßlich-milden Geschmacks.

 
 

 

© Keora Naturprodukte