Hibiskus (Hibiscus) – auf Deutsch Eibisch – ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Malvengewächse (Malvaceae) mit etwa 200 bis 300 Arten. Sie ist hauptsächlich in den wärmeren Gebieten der Welt verbreitet.

Hibiscus ist ursprünglich in Angola beheimated, wird heute jedoch weltweit in tropischen Gebieten kultiviert. Die medizinisch genutzte Hibiscusblüten stammen vor allem aus Nordafrika (Sudan und Ägypten). In der Pflanzenheilkunde werden die getrockneten Blüten (Hibisci flos) verwendet während die Blütenkelche in ganzer oder geschnittener Form angeboten werden.

Hibiscusblüten werden in der Volksheilkunde bei einer breiten Palette von Beschwerden eingesetzt. Sie kommt zum Einsatz bei Appetitlosigkeit, Erkältungsbeschwerden, Entzündungen der Schleimhäute der oberen Atemwege und des Magens (Katarrhen), Durchblutungsstörungen und Kreislaufbeschwerden. Die Blüten gelten Blüten als harntreibendes und schleimlösendes Mittel, in größeren Mengen sogar leicht abführend. Zusätzlich verwendet man die Blüten in verschiedenen Produkten zur Behandlung von allergischen Entzündungsreaktionen der Haut.


 
 

 

© Keora Naturprodukte