Die Acerolakirsche (Malpighia punifolia), auch Antillenkirsche genannt, ist eine immergrüne Pflanze die bis zu 3 Meter hoch wird. Sie ist nicht mit unseren heimischen Kirschen verwandt, die Beere hat eine hohe Fruchtsäure und Kerne. Die Pflanze kommt vor allem in Zentralamerika und Brasilien vor, aber auch in Westindien und auf den karibischen Inseln. 

Zu 80% besteht die Frucht aus einem Saft mit außergewöhnlich hohem Anteil an Vitamin C. Weitere Bestandteile sind: Provitamin A, Vitamin B1, Vitamin B12, Niacin, Eiweiß, Eisen, Phosphor, Kalzium und Flavonoide. 

Vitamin C ist eines der fünf wichtigsten Antioxidantien. Diese zählen zu den wirksamsten Gegnern der sogenannten freien Radikalen. Diese Radikale sind Verbindungen, die die Zellstrukturen und auch das genetische Material schädigen können. Verschiedene Studien deuten an, dass der Alterungsprozess vor allem durch die Wirkung freier Radikale hervorgerufen und beschleunigt wird. Neben Vitamin C gehören Vitamin A und E zu den wichtigsten Antioxidantien. 


Da die Acerolakirsche neben Vitamin C auch Vitamin A enthält, erhöht sich diese Wirkung natürlich noch. Auch wird angenommen, dass natürliches Vitamin C wesentlich effektiver wirkt als künstlich hergestellte Ascorbinsäure. Zusätzlich wird diese Wirkung durch enthaltene Flavonoide weiter verstärkt. Wirkungen die Flavonoiden zugeschrieben werden: schmerzlindernd, entzündungs- und fieberdämpfend, hilft bei prophylaktischer Einnahme, Virusinfekte zu lindern und zu verkürzen, hilft bei der Wundheilung, hemmt die Histaminfreisetzung (bei Allergien), stärkt die Herzmuskulatur. 


Durch diese besondere Zusammensetzung ist Vitamin C, insbesondere das der Acerolakirsche, für folgende Anwendungsgebiete in der Vorbeugung und Behandlung von Bedeutung: Erkältungskrankheiten als Schutz vor Blutarmut, da es die Aufnahmefähigkeit von Eisen verbessert (dies ist auch besonders wichtig für Vegetarier) als Antioxidans/Radikalfänger zur Vorbeugung gegen Tumor- und andere Krebserkrankungen zur Entgiftung, Senkung der Schwermetallbelastung, Schutz vor Alkoholschäden zur Senkung des Cholesterinspiegels zur Förderung der Wundheilung zur Förderung des Fettabbaus.

Da die Acerolakirsche eine der Vitamin C-reichsten Pflanzen ist, findet man mittlerweile die verschiedensten daraus gewonnenen Produkte. Egal ob Acerolasaft oder Trockenpulver - es können immer hohe Anteil von Vitamin C erzielt werden.

 
 

 

© Keora Naturprodukte