Der Begriff Sodium Stearate bezeichnet Salze der Stearinsäure. Sie entstehen durch die Reaktion von Pflanzenöl und Natronlauge und werden als Emulgator, Tenside und Stabilisator sowie für die Reinigung und Steuerung der Viskosität.

Dadurch finden sie eine breite Einsatzmöglichkeit von Reinigungsmitteln, über Kosmetika bis hin zu Lebensmittelzusatzstoffen. 

Stearate kommen als ein rein weißem oder fast weißem Pulver und Granulat vor, sind wasserlöslich und geruchlos. Selbst kritische Stimmen von vielen chemischen Verbindungen stufen Natrium Stearate als weitgehend unbedenklich ein, weshalb sie von ökologisch orientierten Herstellern auch für Naturprodukte verwendet werden.

 
 

 

© Keora Naturprodukte